Herzlich willkommen

 auf der Homepage der Grundschule Piflas!

 

 

 

 

 

Auf einen Blick

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:


Montag, Mittwoch, Donnerstag 7.30 Uhr bis 10.30 Uhr und Freitag von 7.30 Uhr bis 10.00 Uhr

 


Außerhalb der oben genannten Zeiten hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.    

 

Telefon: 0871 / 7 93 53

Fax: 0871/ 79937

 

Email: sekretariat@gs-piflas.de

 

Aktuelles aus dem Schulleben

Ab durch die Hecke!

Klasse 2b unterwegs

Die Klasse 2b durfte auf Entdeckungstour durch die Hecke gehen. Im Naturschutzgebiet am ehemaligen Truppenübungsplatz konnten wir mit Frau Meßner von der Umweltstation Landshut die dort wachsenden Hecken erforschen. Zuerst sammelte jeder kleine Blätter oder Beeren, sogar eine Spinne wurde gefunden. Anschließend wurden die Fundsachen besprochen. So lernten wir den Unterschied zu verschiedenen Beeren kennen, die zwar wie genießbare Beeren aussahen, man aber besser nicht essen durfte, da man sonst fürchterliche Bauchschmerzen bekommen würde. Frau Meßner riet uns zudem, niemals einfach so Beeren von Heckensträuchern zu essen, sondern immer jemanden fragen, ob es sich um eine essbare Frucht handelt. Denn manche Beeren sehen zum Beispiel so aus wie leckere Johannisbeeren, sind aber nur für Tiere wirklich genießbar.

Nach einer kurzen Pause versuchten wir auch kleine Tiere zu finden. Neben einer Zikade haben wir nur kleine Fliegen und Ameisen gefunden. Den anderen war es einfach schon zu kalt. Obwohl es auch für uns etwas frostig war, haben wir den lehrreichen Ausflug genossen und freuen uns schon, wenn wir bei schönerem Wetter das tolle Gelände vielleicht an einem Wochenende einmal erkunden dürfen.

Tischtennis

Schnuppertraining für 2a, 2b und 3

Das war noch nie da: Zwei große Profi-Tischtennisplatten und eine daneben fast winzig aussehende Trainingsplatte standen in unserer Turnhalle. Angeleitet von Thomas, dem Jugendtrainer der Tischtennisabteilung des SV Essenbach und drei erfahrenen Spielern erprobten unsere Schüler ihr Geschick im Umgang mit dem kleinen Schläger. Aufgeteilt in 4 Gruppen wetteiferten sie konzentriert darum, die sprungfreudigen kleinen Bälle aufzufangen, über das Netz zu befördern oder zurückzuschießen. Am Ende war der Turnhallenboden übersät von vielen weißen Bällen. Alle waren sich einig: Es hat großen Spaß gemacht!

Freilichtmuseum Massing

Ausflug der Klassen 2a und 3

Obwohl der Wetterbericht nur Regen versprach, hatten die Klassen 2a und 3 bei ihrem Ausflug nach Massing Glück und erlebten einen ereignisreichen Tag. Jeder Schüler der zweiten Klasse stellte aus Sahne selber Butter her, die natürlich sofort mit Brot und Marmelade verspeist wurde. Unter dem Motto „Auf dem Hühnerhof“ erfuhren die Kinder der dritten Klasse Interessantes über das Federvieh und durften anschließend die gesammelten Hühnerprodukte als Spiegeleier genießen. Viel zu schnell ging die Zeit auf dem spannenden Museumsgelände vorbei, doch zum Abschluss durften noch alle ihr Können auf der alten Kegelbahn testen.

Stacheliger Besuch

in der Klasse 2b

Kürzlich durfte die Klasse 2b einen ganz besonderen Gast begrüßen. Frau Benke hat uns mit ihrem kleinen Igel Max besucht. Max wurde von ihr tagsüber in einem Garten gefunden. Wir haben gelernt, dass es immer ein schlechtes Zeichen ist, wenn man einen Igel am Tag irgendwo findet, da diese Tiere nachtaktiv sind. Dem kleinen Max ging es anfangs gar nicht gut. Er war klein und krank. Frau Benke päppelt den Kleinen wieder auf. Sie hat uns gezeigt, wie sie ihn füttert und wir durften ihm selbst seine Mahlzeit zubereiten. Anschließend konnten wir ihn sogar halten. Natürlich sicher in ein Handtuch eingewickelt, damit wir uns nicht an seinen spitzen Stacheln verletzten. Dabei haben wir toll beobachten können, wie sich der kleine Igel schon zu einer Kugel zusammenrollen kann.

Da Max noch zu klein ist, um seinen Winterschlaf draußen in der Natur zu machen, wird er bei Frau Benke in der Garage überwintern. Davon dürfen wir dann auch ein paar Bilder sehen. Wenn Max dann nächstes Jahr im Frühling wieder aufwacht, möchte er uns noch einmal besuchen. Wir sind schon gespannt, wie er sich bis dahin verändert hat und freuen uns schon darauf, ihn wieder zu sehen!

Vielen Dank für diesen tollen Besuch!